Sep 202016
 

August Bebel wrote:

Bei der Nahrung handelt es sich aber weit mehr um die Qualität als die Quantität, viel hilft nicht, wenn das Viele nicht gut ist. Die Qualität wird aber durch die Art und Weise der Zubereitung bedeutend verbessert. Nahrungszubereitung muß ebenso wissenschaftlich betrieben werden wie andere menschliche Tätigkeiten, soll sie möglichst vorteilhaft sein. Dazu gehört Wissen und Einrichtung. Daß unsere Frauen, welchen gegenwärtig die Nahrungszubereitung hauptsächlich zufällt, dieses Wissen oft nicht besitzen und nicht besitzen können, bedarf keines Beweises mehr.

Zitat von August Bebel, 1879, aus dem Buch „Die Frau und der Sozialismus“

Sep 172016
 

Fasanenbrause (Sanddornschnaps)
aus 100% natürlichen Säften, ca. 19% Vol. Ethanol

Zutaten:
500ml Sanddorn-Saft (Hippophae rhamnoides), pasteurisiert
500ml Absolut Vodka (suczka zapity)
100ml TrueFruits Smoothie Yellow
120g Kluntjes
20g Zucker
1,0g Ascorbinsäure (Vitamin C, E300)

Küchendienst:
Alle Zutaten exakt abwiegen, bzw. ausmessen. Die Kluntjes in Backpapier packen, mit einem Handtuch umwickeln und einem Hammer klein kloppen.
Den Vodka und die behämmerten Kluntjes in eine große Flasche kippen und solange schütteln und/oder warten, bis sich der Kluntjes komplett aufgelöst hat.
Nun die restlichen Zutaten rein, nochmal ordentlich schütteln, in Portionsflaschen abfüllen und ganz hinten im Eisfach verstecken.

Anwendung:
Aus dem Eisfach holen, kräftig schütteln, öffnen, den Verschluß auf den Boden legen und zertreten. Austrinken.

Nebenwirkungen:
Bei übermäßigen Verzehr machen sich Schwankungen in der Gravitation bemerkbar, gelegentlich erhöht Fasanenbrause die lokale Deflorationsquote.

bad company

Sep 122015
 

Neuland

schweer.biz.201508.neuland_dscn2575

Bender

schweer.biz.201508.bender_dscn2568

Vogelscheuche

schweer.biz.201508.vogelscheuche_dscn2591

Otto Walkes: „Mami! Mami! Was machen denn die beiden Hunde da?“
Mama Walkes: „Der eine ist blind und der andere schiebt ihn über die Straße!“
Nynmphotamin: „….und was machen die Häuser da?“

Häuserbau in Bochum

schweer.biz.201508.haueserpop_dscn2584

ArXXX-Kriecher-Traum

schweer.biz.201508.arschloch_xl_dscn2587

Smart vs. Hausfrauenpanzer

schweer.biz_201509_smart_hausfrauenpanzer-img_20150904_141306

Pfingsten im Wiesental

 Texte  Tagged with:
Jul 152014
 

kegelte der Westwind names Ela ein wenig Holz durch die Gegend.

Pommerellenstraße Richtung Blau-Weiss Bochum e.V.

Pfingsten 2014 Ela Wiesental Weg Pommerellenstraße
Pfingsten 2014 Ela Wiesental Weg Pommerellenstraße

Wiesental

Pfingsten 2014 Ela Wiesental kranker Baum
Pfingsten 2014 Ela Wiesental hohler kranker Baum
Pfingsten 2014 Ela Wiesental AstbruchPfingsten 2014 Ela Wiesental Astbruch

Weg an der Cranachstraße

Pfingsten 2014 Ela Wiesental Weg Cranachstraße

Grafring

Pfingsten 2014 Ela Baum am Grafring
Pfingsten 2014 Ela Wurzelwerk am Grafring

Ecke Hultschiner Straße & Pommerellenstraße

Pfingsten 2014 Ela Birkenkrone in der Hultschiner Straße
Pfingsten 2014 Ela Birkenkrone in der Hultschiner Straße

Hultschiner Straße

Pfingsten 2014 Ela Garten der Hultschiner Straße 15

Mai 052014
 

Snailmail Record 2014

Snailmail Record 2014

Dieser Umschlag wurde am 01.10.2013 als sog. „Warensendung“ abgeschickt und DHL hatte offensichtlich ein kleines Problemchen bei der Ausführung seiner Dienstleistung. Der Brief kam am 25.04.2014 -in einer Plastic-Hülle eingeschweisst – beim Empfänger an. Das gesamte Papier stinkt dermassen ekelhaft, es wurde sofort nach dem Scan entsorgt.

Der Absender wohnt 112 Autobahnkilometer entfernt, bei einer Lieferzeit von 207 Tagen (4.968 Stunden) bewegte sich die SchneckenPost folglich mit 0,022 Kilometern pro Stunde.
Oder 22,2 Meter pro Stunde. Oder 37cm pro Minute. Oder 6,1 Millimeter pro Sekunde.

Der gelieferten Speicherkarte hat dieser neue Geschwindigkeitsrekord nicht geschadet.
Sie funktioniert.

me.

Feb 182014
 

Platz 3 – Bronze

THE LAST STAND

Arnold Schwarzenegger
PopCorn-Kino vom Feinsten. Onkel Arnie zeigt den Bewohnern des nordamerikanischen, sozialen Entwicklungslandes mal wieder, wo die Wumme hängt, einen
Review (inclusive Trailer) dazu gab es hier schon letzten April.

more:
imdb.com/title/tt1549920


Platz 2 – Silber

PROMISED LAND

Matt Damon & Frances McDormand

Ein sehenswerter Film über das zwiespältige Thema Fracking. Angesichts der Kontroversen über diese umweltzerstörende Art der Energiegewinnung ist es schon erstaunlich, dass sich Hollywood und sein Star Matt Damon dem Thema widmen. Hier wird nicht von Berufs-Empörten auf der Ökö-Nummer rumgetrampelt, der Film zeigt schlicht, wie das Fracking bei den Betroffenen vor Ort ankommt.
Je länger PROMISED LAND in der IMDB-Datenbank gelistet ist, desto schlechter wird seine Bewertung. Die Ölkonzerne haben anscheinend noch genug Dollars übrig, diesen Streifen mittels bezahlter PR-Arbeit mies zu machen. Weitere Ausführungen dazu sparen wir uns, hier könnten Minderjährige mitlesen.

more:
imdb.com/title/tt2091473


Platz 1 – Gold

GRAVITY

Sandra Bullock & George Clooney

Mister George Clooney bringt seinen coolsten Einsatz seit „From Dusk till dawn“ und kommt als NASA-Astronaut sehr gut rüber. Sandra Bullock wurde eher mit ihren Rollen als Comdeytante und Actionstar im PopCorn-Kino bekannt. Sie zeigt in Gravity zum ersten Mal, was sie kann und spielt Onkel George an die Wand, der Kerl sieht wortwörtlich keine Sonne. Die Story lässt Physik-Studenten im Publikum an manchen Stellen aufhorchen, einige technische Details mussten sich der Dramtaturgie anpassen, aber der Rest der Menschheit freut sich über unglaublich schöne Bilder in einem perfekten Streifen.

more:
imdb.com/title/tt1454468

BTW:
Die aktuelle Position der Internationalen Raumstation (ISS) ist hier zu finden: iss.de.astroviewer.net.
Aufgrund ihrer Größe (110m x 100m x 30m) reflektiert die ISS viel Sonnenlicht, hier: iss.de.astroviewer.net/beobachtung.php könnt‘ ihr Eure Position angeben und erfahrt, wann und wo der Kamerad in 420km Höhe über Euch hinweg fliegt und mit dem bloßen Auge zu sehen ist.

Okt 012002
 

Nazis on Speed - Band 1
Nazis on Speed
Drogen im 3.Reich
Herausgeber Werner Pieper
www.gruenekraft.com
Band 1 ISBN 3-930442-53-1
Band 2 ISBN 3-930442-54-X (Materialband)

Werner Pieper & The Grüne Kraft
Alte Schmiede
D-69488 Löhrbach
Fax 06201-22585

BUCHREZENSION
MUSHROOM MAGAZINE No.89 – Oktober 2002

Der Führer Adolf Hitler war ein Speed-Junkie mit persönlichem Leibarzt. Reichsmarschall Hermann Göring ein Kokainfreund, der sich seine Morphinsucht erst nach Kriegsende in den Nürnberger Prozessen abgewöhnte. Die Wehrmacht marschierte mit chemischer Unterstützung im Gepäck in den Krieg und kämpfte gegen die ebenfalls gedopten Alliierten.

Herausgeber Werner Pieper beschreibt in seinem zweibändigem Werk „Nazis on Speed“ die Geschichte der „Genussmittel“ von Anfang des 19.Jahrhundertes bis zum Ende des II. Weltkrieges in diesem unserem Lande. Es beinhaltet interessante Tatsachen, die nicht auf dem Lehrplan des Schulfaches Geschichte stehen. Anhand von Texten verschiedenster Autoren sowie zahlreichen Quellenangaben kann sich der Leser ein eigenes Bild von der politischen und gesellschaftlichen Entwicklung der „Genussmittel“ hin zum „Rauschgift“ machen.
Insbesondere bei der Lektüre der menschenverachtenden Beiträge nationalsozialistischer Schreiberlinge wird deutlich, wie in dieser Zeit gedacht und infolge dessen Politik gemacht wurde. Die daraus entstandenen Gesetze haben weitgehend heute noch Gültigkeit, Wortschöpfungen der Nazis wie „Rauschgift“ oder die Polizei als „Freund und Helfer“ (Himmler) sind ebenfalls im alltäglichen Sprachgebrauch.

Werner Pieper legt mit diesem zweibändigen Werk eine mutige Dokumentation vor, zu der es im Buchhandel keine Alternative gibt. Er zeigt Aspekte der deutschen Geschichte aus einem Blickwinkel, der über Jahrzehnte nur in der Gerüchteküche oder den verdrängten Erinnerungen unserer Großelterngeneration existierte. Selbst die schier unglaublich perversen Menschenversuche mit unzähligen Substanzen in den deutschen Konzentrationslagern, die nach Kriegsende unter erzwungener Mithilfe deutscher Wissenschaftler von der CIA in den Vereinigten Staaten weiter geführt wurden, werden nicht ausgespart.

Das Buch ist keine leicht verdauliche Lektüre, denn es fordert den Leser zur Auseinandersetzung mit der Drogenthematik im dunkelsten Kapitel der deutschen Geschichte heraus.
Werner Pieper hat lange und intensiv recherchiert, um dieses Werk veröffentlichen zu können. Teilweise waren die betroffenen Unternehmen unserer Chemieindustrie von der eigenen Firmengeschichte selber überrascht.
Das Ergebnis liegt nun vor und hat das Potential, das Verständnis unserer eigenen Vergangenheit in ein anderes Licht zu rücken. Eine sehr beeindruckende Leistung.
Was machen eigentlich die Geschichtsprofessoren an unseren Universitäten den ganzen Tag?

me.

(wordcount: 321)

Mirrors:
mushroom-online.com
chaishop.com